Überregionale Anbieter

1. Energie

2. Textilien

3. Produkte

4. Mobilität

5. Ökologischer Hausbau


Unser Augenmerk bei überregionalen Anbietern liegt bei den erneuerbaren Energien, der Mobilität, dem Bau von Eigenheimen sowie bei den Bekleidungsfirmen, da dies alles wichtige Felder sind, die grossen Einfluss auf den Verbrauch von Ressourcen, der Reinhaltung von Luft Wasser und Boden, als auch den Umgang mit Mensch und Natur haben.

Bei Bautätigkeiten ist es sehr wichtig, ob beispielsweise für die Herstellung von Baustoffen viel Energie und Ressourcen verbraucht werden, oder regionale natürliche Stoffe verwendet werden, die zu einer Speicherung  und Einlagerung von Co² führen.

 

Bei der Bekleidung geht es hauptsächlich um die Reinhaltung von Boden und Gewässern (Pestizide, Kunstdünger, Farben, Chem. Ausrüstung, Kunsttoffasern die später zu Mikroplastik werden etc.) sowie um soziale Standards und die Gesundheit der Beschäftigten.

Natürlich spielen auch die Transportwege eine Rolle.

 

                         Deutschlandfunk - Ist Onlineshopping schädlich für das Klima?


Echte Ökostromanbieter


Ökostromanbieter - worauf Sie achten sollten

"Ein wichtiger Aspekt bei der Suche nach dem passenden Ökostrom-
anbieter
ist unter anderem die Frage, inwieweit dieser zu einem großen Stromkonzern gehört, der ebenfalls konventionellen Strom oder Atomstrom vertreibt. In Diesem Falle finanzieren Sie mit der monatlichen Stromrechnung nämlich möglicherweise den Neubau von Atomkraftwerken oder Kohlekraftwerken...."

"Laut Ansicht von Scherfenberg handelt es sich nur beim „Grüner Strom Label“ und bei dem „ok-Power-Label“ um vertrauenswürdige Zertifikate: Nur diese Label garantieren nämlich, dass der Ökostrom eines Stromversorgers tatsächlich aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen wird und das sich die Anbieter am Bau neuer umweltfreundlicher Erzeugungsanlagen beteiligen."

http://www.oekostrom-vergleich.com/oekostrom-label


Naturtextilien und Schuhe


Gesundheit

Was wir tragen spielt eine Rolle: Giftstoffe in der Kleidung

3 der häufigsten Schadstoffe in Kleidungsstücken und wie man schädliche Auswirkungen am besten vermeidet!  

                                                                                                Veganblatt.com



Fair Fashion im Trend: die wichtigsten Marken, die besten Shops

Nachhaltige Mode ist vom Statement zum Trend geworden. Von der Unterhose bis zur Jeans bietet eine stetig wachsende Anzahl an Fair-Fashion-Labels inzwischen alles aus nachhaltiger Produktion an. Gleichzeitig wird Fair Shopping online und offline immer einfacher.                      

Utopia

 


T-Shirts, Tops & Co: günstige Mode-Basics fairer Marken

Nicht nur bei den großen Modeketten bekommst du günstige T-Shirts und Tops. Fair-Fashion-Labels bieten Mode-Basics oft genauso preisgünstig an, produzieren aber unter fairen Arbeitsbedingungen und verwenden Rohstoffe wie Bio-Baumwolle ohne Pestizide und aus nachhaltigem Anbau.                                               Utopia


Die besten nachhaltigen Schuh-Labels

 

Nachhaltige Schuh-Labels fertigen Öko-Schuhe aus pflanzlich gegerbtem Leder, Bio-Baumwolle, Naturkautschuk, Recycling-Kunstleder oder anderen natürlichen Materialien. Utopia nennt die besten ökologischen Schuh-Labels.

                                                                                                            Utopia.de


3. Produkte


Zero Waste

avocadostore

Bei Avocado brgründet jeder Anbieter für seine Produkte in welcher Weise seine Produkte bestimmte Nachhaltigkeitskriterien erfüllen.                  avocadostore.de


Öko Planet   

ÖKO Planet - der Onlineshop für Haushalt, Bio-Bekleidung, Wohnen & Schlafen

Ausgewählte, natürliche Produkte achten Mensch & Umwelt. Damit liegen wir mit unserem Angebot voll im ökologischen Trend und bieten sinnvolle Alternativen zur heutigen Plastikwelt.

                                                                                                  oeko-planet.com


Grüne Erde

Grüne Erde steht seit mehr als 35 Jahren für nachhaltige & faire Öko Produkte

Im Onlineshop von Grüne Erde können Sie ökologische Produkte für den gesunden Schlaf, Massivholzmöbel, Heimtextilien, Wohnaccessoires, Öko Mode und Naturkosmetik kaufen.

Alle unsere Sortimente haben eines gemeinsam - unsere Philosophie wird von den Rohstoffen bis zur Verpackung streng eingehalten.         

                                                                                                 grueneerde.com


4. Mobilität


Die Mobilität mit allen ihren Facetten ist ein heiss umkämpftes Feld.

Politik und Hersteller von Fahrzeugen wollen uns glauben machen, das mit ein wenig effizienteren Motoren die "Dinosauriertechnologie" des Verbrennungsmotors einfach so, mit immer schwereren Fahrzeugen, weitergeführt werden könnte. Das wird direkt in die Klimakatastrophe führen. Energie ist Masse mal Geschwindigkeit zum Quadrat. Das bedeutet für eine 10 fache Masse wird 100 mal soviel Energie zur Beschleunigung gebraucht. Solange diese Energie nicht umweltfreundlich hergestellt wird und auch die Fahrzeuge eher Panzern ähneln als Leichtbaufahrzeugen die konsequent auf sparsamen Ressourcenverbrauch ausgerichtet sind, werden wir die Schlacht um Ressourcen und Energiequellen und besonders auch den immer schneller voranschreitenden Klimawandel befeuern, statt zu bremsen.

Das Twike mit einem Gewicht von ca. 270kg verbraucht schätzungsweise hundert mal weniger Energie als ein moderner grosser SUV (Sport Utility Vehicle) mit ca. 3 Tonnen Gewicht.

Wir kaufen gerne Autos, die wir für die Fahrt zur Arbeit (alleine), für vielleicht seltene Famielienausflüge, für den Transport und auch für den Urlaub nutzen können. Mit einem anderen Mobilitätskonzept (Carsharing), könnten wir für die Fahrt zur Arbeit, sofern keine Öffentlichen fahren und es für's Fahrrad zu weit ist, ein kleines Elektrofahrzeug ausleihen, das optimal für kurze bis mittlere Strecken geeignet ist, klein leicht sparsam; für Familienausflüge ein etwas grösseres, für Transporte ein Fahrzeug mit Gasantrieb (am besten Biogas aus Reststoffen - Zukunftsmusik) usw.


 

Hier findet ihr Routenplaner für's Fahrrad:

https://maps.openrouteservice.org

http://cycle.travel/map

https://www.openstreetmap.de/



 

Das Fahrrad als Lebensstil

 

Das Fahrrad ist weit mehr als nur ein Transportmittel ... Dokureihe. In dieser Folge: In vielen europäischen Metropolen gibt es eine pulsierende und vielfältige Biker-Szene, in der dem Fahrradfahren als Lebensstil gehuldigt, wo es gelebt und sorgfältig gepflegt wird. Dort ist das Fahrrad weit mehr als nur ein Transportmittel.                                                                                      Arte.TV


Bike-Boom

Wie Technik aus dem Auto das Fahrrad erobert

 

Airbag, ABS, Bremslicht: Die Fahrradindustrie übernimmt zunehmend Technik aus der Autobranche - nicht nur bei E-Bikes. Ein Überblick.

Von Stefan Weißenborn

                                                                                               Spiegel-Online


Das MÖ – Mischung aus Auto und Fahrrad

Im Bereich Mobilität im städtischen Raum stehen noch viele Möglichkeiten zur Veränderung offen: Die meisten Strecken,die mit Autos zurückgelegt werden sind eher kurz und Sitzplätze und Beladungsmöglichkeit wird kaum ausgenutzt. Doch wie bekommt man ohne Auto z.B. Kinder bewegt und gleichzeitig noch die Einkäufe?                                                    regioneers.de



Ein Beispiel für sparsames Fahren im Idividualverkehr ist das Twike, mit dem man auf dem Weg zur Arbeit, oder auf dem Heimweg auch gleich sein Bewegungstraining absolvieren kann. Für den Einkauf ist genügend Platz und wenn man jemanden mitnimmt, sitzt man nebeneinander und kann gemeinsam, falls gewünscht, in die Pedale treten und sich dabei unterhalten.

TWIKE 3 – Der Pionier

Seit 20 Jahren entwickeln wir das TWIKE 3 kontinuierlich weiter. Die Reichweite hat sich seit dieser Zeit verzehnfacht. Was das Geheimnis seines Erfolges ist, warum es der einzige Sportwagen ist, der diesen Namen verdient und was Sie tun müssen, um selbst ein TWIKE 3 zu fahren, erfahren Sie hier.

CO2-Emmission zwischen 2 und 5 g/km



Die besten Elektroautos

                                                                                                           Utopia.de


5. Ökologischer Hausbau


Beim Bauen mit Stroh und Holz wird CO2 eingelagert, statt Unmengen an Energie zu verbrauchen um Baustoffe wie Ziegel, Zement und Stahlträger herzustellen. Das spart Energie und Emissionen. Außerdem hat Stroh sehr gute Wärmedämmeigenschaften, so das mit einer Wandstärke von ca. 40-50cm der Passivhausstandard erreicht werden kann.

Es gibt zwei Bauweisen, einmal die lasttragende Bauweise und zum Anderen die Fachwerkbauweise. Mit der lasttragenden Bauweise, die Strohballenwände tragen die Last, können höchstens zwei bis drei Stockwerke errichtet werden, dafür geht das Aufeinanderschichten sehr schnell und preiswert.


Strohballenbau - ein alter Baustoff wiederentdeckt

Strohballen sind ein neuer, interessanter Baustoff: ein nachwachsender Rohstoff, gesund, ökologisch, kostengünstig, im Überfluss vorhanden. Gemauert wie riesige Steine bieten Strohballen eine extrem gute Wärmeisolierung und ein gesundes Raumklima.                           Youtube



TRAILER FILM "MODERNER STROHBALLENBAU"

 

                                              Youtube



Warum ein Strohballenhaus?

Vor allen Dingen überzeugt das Baumaterial durch seine sehr guten ökologischen Eigen-schaften: Stroh ist ein regional und schnell nachwachsender Rohstoff und wie Holz CO2-neutral. Zudem muss für die Herstellung der Ballen sehr wenig Energie aufgewendet werden, etwa 100 mal weniger als für die Herstellung von Mineralwolle oder Polystyrol. Am Ende ihrer Lebenszeit sind die Strohballen vollständig abbaubar. Das ist auch möglich, da sie ohne chemische Zusätze verbaut werden. Die typische Kombination im Strohballenbau mit Holz, Lehm- und Kalkputz sorgt außerdem, insbesondere durch die Feuchte regulierende Wirkung des Lehms, für ein gesundes und angenehmes Raumklima.     

                                                                                       oekologisch-bauen.info


Willkommen bei Strohballenhaus.org

Nachhaltig Bauen mit regionalen, nachwachsenden Rohstoffen? Dazu noch energieeffizient? Stroh macht es möglich. In einem Haus, das zum Großteil aus Stroh und Holz besteht, lebt es sich geborgen und gemütlich.

                              Strohballenhaus.org



Der FASBA

Der Fachverband Strohballenbau Deutschland e.V. (FASBA) fördert das Bauen mit Stroh. Hierzu leistet der FASBA Öffentlichkeits-, Bildungs- und Beratungsarbeit sowie Forschung und Entwicklung. Alle Errungenschaften und Ergebnisse des FASBA sollen der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Tätigkeit seiner Mitglieder. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.            Fasba.de



Strohbau-Österreich

Baustrohballen

 

Das Wichtigste zuerst: Wo bekommt man noch Kleinballen in der Nähe?

Zur Erntezeit (Ende Juli/Anfang August) ist das relativ leicht, wenn Interessenten mit den Landwirten direkt in Kontakt treten können oder bereits vor der Ernte die Ballen reservieren.

                           News-Baubiologie.at

                               Baustrohballen.at