Aktuelles


Unsere Newsletter

Wir hatten regelmäßig Newsletter zu unterschied-
lichen Aspekten des Wandels herausgegeben, die Ihr hier herunter laden könnt.


Die größte Meeressäuberung der Geschichte steht kurz bevor

„The Ocean Cleanup“ ist dem Ziel, die Ozeane von Plastikmüll zu befreien, wieder ein Stück näher: Der riesige Meeresstaubsauger wurde zu Wasser gelassen. Am 8. September soll das Gerät im Pazifischen Müllstrudel seine Arbeit aufnehmen.


BUND legt Klima-Nothilfeplan vor. Maßnahmen in den Bereichen Energie, Verkehr, Landwirtschaft, Natur- und Gewässerschutz gefordert

Berlin/Nürnberg: Durch die klimapolitische Untätigkeit der Bundesregierung verschärft sich die Klimakrise weltweit – auch in Deutschland. Die mit der aktuellen Hitzewelle verbundenen Umweltprobleme machen ein schnelles politisches Eingreifen notwendig. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert daher von der Bundesregierung umfassende Klima-Nothilfemaßnahmen in den Bereichen Energie, Verkehr, Landwirtschaft, Natur- und Gewässerschutz. Um die deutschen Klimaziele wie versprochen bis 2020 so weit wie möglich zu erreichen, müsse Bundeskanzlerin Angela Merkel von ihren Ministerien jetzt Sofortmaßnahmen einfordern. Ein entsprechendes Forderungspapier veröffentlichte der BUND heute anlässlich einer Pressekonferenz in Nürnberg.......

Hier geht's zur Webseite


Aufgeheizte Flüsse, fehlendes Kühlwasser: Klimawandel sorgt für massiven Anstieg der Strompreise

 

"Der Klimawandel kommt viel schneller und stärker als befürchtet: In ganz Europa sind die Flüsse aufgeheizt und bei Kraftwerkbetreibern wird das Kühlwasser knapp. Der Strompreis für Großabnehmer hat sich allein im Juli fast verdoppelt

Wegen der anhaltenden Hitze müssen erste Kraftwerke in Deutschland die Leistung drosseln."

Gut das es die Erneuerbaren gibt. (Anmerkung v. Orgteam)


Regierungsbildung als neue Chance für den klimaschutz

Das Klimaschutz-Sofortprogramm 2018–2020

Pdf.


Licht- und Luftbad Witten,
Samstag, 07.07.2018 ab 14:30 Uhr

Fest der Freude und der Musik

Nachdem es in 2017 kein *Fest der Feude und der Musik* gegeben hat, wird
es dieses Jahr zum vierten Male heißen: Come together – kommt und
zelebriert mit uns gemeinsam das Leben und den Sommer mit herzlichen
Begegnungen im fabelhaften Licht- und Luftbad (*Egge 2, 58453 Witten*) –
dem über 5000 qm großen Gartengelände auf dem bewaldeten Helenenberg
direkt am Zentrum Wittens.

Am Freitag 06.07.2018 ab 16:00 Uhr wird aufgebaut und Helfer sind
herzlich willkommen!

Am Samstag, 07.07.2018 ab 14:30 Uhr startet das Programm bis in den
frühen Morgen.

Am Sonntag, 08.07.2018 gibt’s ein großes gemeinsames Frühstück bei
traditionelle bestem Wetter und anschließend räumen wir gemeinsam
gemütlich auf und machen noch eine schöne Abschluß-Session.


Als *Non-Kommerzielles Event* wird auch dieses Jahr kein Eintritt
erhoben, allerdings stellen wir Getränke (ohne Alkohol) und das
köstliche Essen.
Alle Musiker spielen ohne Gage* aus Freude an der Sache und um die
Freude mit allen zu teilen. Herzlicher Dank und ein super Publikum ist
Euch sicher.
Um alle unsere Kosten zu decken und darüber hinaus etwas Geld an das
Licht- und Luftbad Witten e.V. spenden zu können sammeln wir eine angemessene Spende aller Feiernden.

 


Elektrobusse in China:
Ohne Volldampf in die Verkehrsrevolution

Der Megastaat China elektrifiziert im Eiltempo seine nationale Busflotte. Die futuristischen Fahrzeuge verbessern die Luft in den Städten - und helfen, die globale Ölnachfrage zu dämpfen. Deutschland sieht dagegen alt aus.


Filmtipp:

"System Error"

 

29.04.2018 | 50 Min. | UT | Verfügbar bis 29.04.2019 | Quelle: Das Erste

Es ist einer der größten Widersprüche unserer Zeit: Warum sind wir auf Wachstum fixiert, obwohl wir wissen, dass es uns am Ende zu Grunde richtet? Darüber hat Florian Opitz eine Doku gedreht.

"System Error" kommt am 10. Mai in die Kinos.



"Offene Gartentür" im NaWit-Naturgarten" am 23.06.2018

Margot und Gaby von der TTWWH waren zu Gast bei der Naturschutzgruppe Witten. Der Vernetzungs-
gedanke stand bei dem gemeinsamen Gespräch mit den ehrenamtlichen Mitgliedern im Vorder-
grund.

 

von rechts: Susanne, Hildegard und Birgit von der Nawit e.V., Gaby und Margot von der TTWWH.

 

Impressionen des wunderschönen Naturgartens:


Nach unserer Veranstaltung im 'Ort der Begegnung' frisch im Lokalkompass erschienen.

Artikel: Walter Demtröde

"Auch hässliches Gemüse kann man essen!"

 Artikel von Gisela Ladwig/ Foto: Ladwig

 

Weitere Artikel über Transition Town Witten/Wetter/Herdecke auf "Lokalkompass Witten":

http://www.lokalkompass.de/witten/profile/gisela-ladwig-98458.html


Wildkräuterwanderung an der Ruhr  mit Rieke Busch, Apothekerin

Nach der wunderbaren Führung im Frühjahr, nun wie geplant ein Angebot im Herbst.

Termin Samstag, der 21.10.2017 , 14.00 Uhr

Treffpunkt: Herdecke, Ruderclub Westfalen 1929, vor dem Hotel Zweibrückerhof, rechts Fußweg zur Ruhr. Anfahrt mit dem Bus 376.

Infos und Anmeldung bei
margoteppinger@web. de


Programm:

https://aufruhr.transitiontown-essen.de/programm/

Rob Hopkins:
https://aufruhr.transitiontown-essen.de/oeffentlicher-vortrag-rob-hopkins/

 

Freitag "Off Art Parlament" 16.00-18.00 Uhr in Recklinghausen:

Volkshochschule der Stadt Recklinghausen 

Willy-Brandt-Haus, Herzogswall 17
45655 Recklinghausen

 

Samstag, 16.9.2017, 19:30 Uhr “Stories of Transition”.
Bürgerhaus Oststadt, Schultenweg 37-41, 45279 Essen

 


Artikel von Gisela Ladwig:




Pressemeldungen